𓋹𓍑𓋴 Egyptian Yoga: “Tjef Sema Paut Neteru” System Workshop 𓋴𓍑𓋹

 

 

Yoga Maat Posture

Dies ist ein englischsprachiger Workshop.

Immerse yourself in the ancient spiritual practice of Kemetic yoga under the guidance of experienced Kemetic yoga, music, somatics and holistic health practitioner Nane Kahle. After studying medicine, biology, connecting with an African healer and a Peruvian shaman, Nane Kahle continues her journey as a healer through the practice of Sema Tawi. And brings you a powerful and insightful session inspired by one of the ways it was practiced in ancient Egypt.

What is Tjef Seem Paut Neteru?

TSPN is an ancient practice that traverses a stream of consciousness that flows through dimensions, past, present, future, and consciousness, with the power to transform our reality. With an emphasis on conscious breathing, TSPN brings a different light to the mind, body and spirit connection.

A powerful somatic technique that brings out the importance of balance within oneself on multiple levels. Awareness of the connection within your inner world in a way that celebrates your autonomy in cultivating inner strength and peace.

What to expect?

A one and a half hour session in which conscious breathing, meditative postures with a safe and mindful approach. The sequence will offer different movements. The decision to stop at any point during the practice to take more time for a particular posture or movement is up to the practitioner. This practice differs from traditional yoga classes in the following ways: Emphasis on the science behind the movement, for a safe practice, mostly simple postures.

The practice of Kemetic Yoga "Sema Tawi" is a great help in stress management, it brings you a spiritual balance, an inner peace, a greater sense of well-being, as well as better physical fitness, respiratory function and blood circulation. It helps our body in its natural healing process, our organs to function at higher capacity, rebalances the structure of our bodies, helps with physical fatigue, strengthens our mind, helps with detoxification, strengthens the body and more. Open to all levels - beginners, advanced and professionals.

Zeit/Ort: Samstag, 29.10, von 12:00- 13:30 Uhr im Ballsaal 

 

Offener Singkreis

photo1634223637

Wir möchten im Kreis einen Raum öffnen, in dem wir verschiedene spirituelle Lieder singenund spielen und mit Leichtigkeitunser So-Sein zelebrieren können. Dabei ist es nicht vonBedeutung "gut" singen zu können, sondern einfach so mitzumachen, wie es sich gut anfühlt und sich der Erfahrung hinzugeben. Kommt zahlreich, wir freuen uns auf euch!

Alles Liebe,

Gaspard, Lukas und Insa 

 

Zeit/Ort: Samstag, den 29.10. von 17 - 18 Uhr auf der Spielwiese 

Walter von Lingens Klangspielzelt

 DSC2651

Seit dem Burg Herzberg Festival 2001 gestalte ich mein Musikprojekt „Klangspielwiese im Regenbogenzelt“. Dies ist ein Mitmach- Orchester für Kinder und Erwachsene in einem bunten Zelt von ca. 5 Metern Durchmesser, das mit einem Teppich, einigen Hockern zum Sitzen eingerichtet und mit vielen verschiedenen pentatonischen und Percussions-Instrumenten ausgestattet ist.

Der pentatonische Aufbau (5- Ton- Musik) erzeugt wohltuende Klänge, da alle Töne zueinander passen. Es sind 5 Töne innerhalb einer Oktave ohne Halbtonschritte. Ich nutze in meinem Musikzelt die Tonfolgen C- D- F- G- A- C oder auch C- D- E- G- A- C. Diese Art der Musik (- Instrumente) erlauben ein Einsteigen und Mitmachen sowie ein Erfolgserlebnis auch für Menschen, die keine musikalische Vorbildung haben. Dies gilt natürlich auch für Menschen, die selbst ein Instrument spielen.

Grundlage der Musik(zelt)- Aktionen ist mein Spiel der sogenannten „Stringboards“, die durch eine Oktav- Unterteilung des Instruments eine meditativ- sphärische Grundstimmung erzeugen. Die Saiten laufen auf 1/3 der Saitenlänge über einen Steg und unterteilen die Saiten in eine hohe und tiefe Oktave. Wenn eine Saite auf der rechten oder linken Seite des Steges angespielt wird, schwingt die andere Seite mit und es entsteht ein sehr obertonreicher Klang. Zu diesen Klängen können die Gäste im Zelt auf den unterschiedlichsten anderen Instrumenten einsteigen. Diese sind auf die gleichen 5 Töne eingestimmt.

Mit dabei sind einzelne Saiteninstrumente, die mit Schlägern oder Bogen gespielt werden (andere Stringboards, Saitentamburin, Obertongeigen, Streichpsalter). Auch Schlag- Instrumente (Balaphon, Metallophone, Xylophone, Glockenspiele), die mit Klöppeln gespielt werden, sind vorhanden sowie mehrere Kalimbas (Daumenklavier). Manche Instrumente sind auf einzelne der Töne gestimmt wie das Monochord- alle Saiten auf C oder die Reise- Tambura F- F- C-c). Ergänzt wird das Equipment durch viele verschiedene Percussions- Instrumente wie Trommeln, Rasseln & Ratschen. Durch den pentatonischen Aufbau der Instrumente kann auf eine einfache und unkomplizierte Art eine wohlklingende und lebendige Atmosphäre aufgebaut werden, zu der alle Beteiligten ihren eigenen Beitrag leisten. 

Öffnungszeiten des Klangspielzelts: Freitag 18 - mind. 22 Uhr/ Samstag 16 - mind. 22 Uhr/ Sonntag (bei trockenem Wetter & über 10° C) 12 - 15 Uhr 

Workshop Klangerlebnis mit Vorstellung der Instrumente und einigen angeleiteten Spielrunden: Samstag 14:30 - 15:30 Uhr 

Poi-Workshop für Groß und Klein mit Tina

DSCF0970 1

Mein Name ist Tina, ich möchte euch die Kunst der Poi vorstellen und euch einladen Artisten zu werden.
Poi Akrobatik ist eine Bewegungskunst die allgemein gefasst zur Jonglage zählt. Genau genommen ist es eine Flow Art, da es um ineinander fließende Tricks und Bewegungen geht. Beim Poi Spiel werden zwei Bälle an jeweils einer Schnur geschwungen und der ganze Körper als bewegliches Drehzentrum genutzt. Es verbindet beide Gehirnhälften, steigert die Balance und macht ganz besonders Spaß wenn es zu rythmischer Musik gespielt wird. Mit etwas Übung kann sich die spielende Person der Fliehkraft der Bälle hingeben, dabei gezielt die Richtung der Poi beeinflussen und in fließenden Bewegungsabläufen Mandalas in der Luft zeichnen, Kämpfe oder Geschichten inszenieren und zur Musik tanzen. Fortgeschrittene können ihr Spiel mit brennenden Bällen erweitern, was vollste Konzentration verlangt und das ganze sowohl für die spielende Person, als auch für das Publikum zu einem Spektakel macht.
Kurz gesagt: Poi ist eine Straßenkunst für Groß und Klein mit meditativem Charakter. Außerdem sind sie sehr leicht selbst zu basteln. Komm vorbei und wir basteln gemeinsam deine eigenen Poi. Im Anschluss kannst du dich selbst im Rumschwingen versuchen oder dir von mir ein paar Tricks zeigen lassen. Ich freue mich auch über erfahrene Poi spielende die ihre Tricks weiter geben möchten. Falls ihr ausrangierte bunte Strumpfhosen oder Kniestrümpfe, kleine selbstleuchtende Elemente oder bunte Bänder zu Hause habt könnt ihr sie gern als Bastelmaterial mit bringen. Ich freue mich auf euch.

Zeit/Ort: Samstag, den 29.10. ab 13 Uhr auf der Spielwiese 

Rhythm/Cajon Workshop mit Paul Hoyle Gutierrez

VoMPrachtwerk VirtualOpenMIC Prachtwerk MR 5920 1

Dies ist ein englischsprachiger Workshop.
The Workshop is aimed at people (not necessarily musicians) who want to explore their own rhythm and also learn something new. I used the cajon as the main instrument but the workshop also involves the body, movement and having fun in the present moment. After exploring some mainstream grooves we also learn some traditional rhythms from the coast of Peru. I teach the basic patterns and include the "quijada de burro" and "cajita criolla" so the students can also hear these traditional instruments. The methodology is based on instinct learning, using repetition and phrases to remember the patterns. It's necessary that the participants are willing to have fun, that's the most important thing. Depending on the audience (musicians and non-musicians) it could explore different difficulty levels. 

About Paul Hoyle Gutierrez:

Paul Hoyle Gutierrez is a Peruvian born, Berlin-based cajon player, singer-songwriter and producer. 

While in Peru, the young musician collaborated with several local bands, getting the chance to share the stage with various artists: Donavon Frankenreiter, Jenny Berggren (Ace of Base) as well as recognized Peruvian artists like We The Lion, Laguna Pai and Cumbia All Stars.  He has shared his craft on stages in Thailand, Mexico, United States and a number of venues throughout Perú including the National Opera House.

After moving to Berlin, in 2020 he joined the "Out Of Time Embassy” Collective as bass player,  producer and project manager. They have played at the Humboldt Forum’s Open Air Festival, Mama Afrika Festival at Yaam, and collaborated with organizations such as Cabuwazi, Oyoun Berlin, Cashmere Radio and Onebeat (US). The collective includes artists like dumama, kechou, Abasé, Pachakuti and Zeitgeist Freedom Energy Exchange.

During his time in Germany, Hoyle has collaborated as a bass player with bands like Douniah, Batila and the Dreambus, Sonic Interventions  among others, and played at X Jazz Berlin, Elbphilharmonie’s Hope n Air Festival, Huxleys Neue Welt and more. He was also featured on Berta.Berlin channel with a live session recorded at Gretchen Club with his trio. The concert was live-streamed as part of Fête de la Musique 2021 and is now available online. In October, the 3-time Latin Grammy Winner Susana Baca released her last album called “Palabras Urgentes”, in which Gutierrez collaborated by recording backing vocals for ''Sorongo” and ''Vestida de Vida”. The album was produced by Michael League and released by Peter Gabriel’s label Real World Records.

Zeit/Ort: Sonntag, den 30.10 von 13:00 - 14:30 Uhr  

Listening Bodies - Tanzworkshop mit Adam

AdamWorkshop

Dies ist ein englischsprachiger Workshop.

This workshop is for people who think they can't dance, who dance and want to spend time "self listening" , tuning in, and open to explore, who want to create in the moment, who would like to move, have fun and connect.

We'll be focusing on exploring the connection between movement and your emotions. Encourage tracking of bodily sensations and breath. Help guide you through self-expressive and improvisational movements. Facilitating tuning in to what the body's voice may wish to express and facilitating movement awareness, and how to make a "non dance" a dance. We will move with an emphasis on awareness and sensation from the first-person perspective

There will be live piano impro play with the incredible "Jello", they will make our movements echo in notes, melodies and rythms.

Zeit/Ort: Samstag, den 29.10., von 14:00 - 15:30 Uhr

Förderer des Festivals
06-22-114_Alex.photos.jpg

Es werden Helfer*innen für das Festival gesucht! Schreibt ab Mitte Oktober eine Mail an fnf-helfende@proton.me