Das Folk'n'Fusion Festival ist ein Folk- und Weltmusikfestival im Hildesheimer Trillke Gut, einem Wohn- und Kulturprojekt mit über 70 BewohnerInnen (davon 15 Kinder). 2005 ist aus einem "Tanztag" mit Hildesheimer Bands ein Festival erwachsen, bei dem es anfänglich um Folklore (Musik und Tänze) aus dem mittel- und osteuropäischem Raum ging. Die Bandbreite hat sich immer mehr erweitert und mittlerweile steht musikalische - oft transkulturelle - Fusion zwischen Tradition und Moderne und Interaktivität (s. Workshops) im Fokus. Details über die Grundgedanken des Folk'n'Fusion gibts unter Idee.

Organisiert wird das Festival von einer kleinen Projektgruppe von 5-8 (je nach Dringlichkeit und Bedarf) - größtenteils ehrenamtlichen - MitarbeiterInnen (Team). Das Festival könnte aber niemals stattfinden ohne Förderer, die Unterstützung der Trillke-BewohnerInnen und der zahlreichen HelferInnen vor, während und nach dem Festivalwochenende. Träger des Folk'n'Fusion ist der Trillke e.V. (Verein für kulturelles und politisches Leben in Hildesheim)

Neben dem Festival finden zu unregelmäßigen Abständen Sonderkonzerte mit gleicher musikalischer Ausrichtung statt. Die Konzerte werden hier auf der Homepage sowie über den Newsletter bekannt gegeben.