Samstag, 23.10., 20 Uhr

Embryo
Krautrock meets Jazz

 

Eine Reise durch die Musikkulturen der Welt: Seit 1969 gibt es das legendäre Bandprojekt Embryo. Gegründet als Trio hat sich Embryo seit jeher als Basis für Musiker*innen aus aller Welt verstanden. Embryo sind damit zu Pionieren der Weltmusik geworden, lange bevor es den Begriff überhaupt gab. Bis heute spielen sie mit Musiker*innen afghanischer, indischer und nordafrikanischer Herkunft zusammen. Sie beschäftigen sich mit Vierteltönen, Mikrotönen und auch mit ungeraden Rhythmen wie einem 41-Achteltakt.

Besetzung: Marja Burchard, Sebastian Wolfgruber, Maasl Maier, Sascha Lüer, Jan Weissenfeldt

https://embryo.jimdosite.com/

https://www.youtube.com/watch?v=Qh8lBWk43a8

Gespielt wurde schon mit Jazzgrößen wie Mal Waldron und Charlie Mariano sowie Meistermusikern aus Marokko, Indien, China und Nigeria. Seit 2018 leitet die Marja Burchard das Musikprojekt Embryo. Sie ist Multiinstrumentalistin wie ihr Vater Christian Burchard, einer der Gründer von Embryo.

Förderer des Festivals
45-68_Alex.photos.jpg

Es werden Helfer*innen für das Festival gesucht! Schreibt ab Mitte Oktober eine Mail an fnfhelfer@gmail.com.