[Jazz, Chanson, Brasil]
 Italien/Brasilien/Deutschland->Lissabon

Das Ensemble B-Mesmo setzt sich aus drei Musikern mit unterschiedlichem Background zusammen: Walter Areia, Bassist und Komponist, kommt aus Brasilien, Violinistin Kristina van de Sand stammt aus Deutschland, während Elena La Conte (Querflöte) in Italien aufwuchs und zehn Jahre in Paris lebte, bevor sie nach Portugal zog. Alle drei Musiker*innen leben in Lissabon und arbeiten seit Sommer 2017 als Trio B-Mesmo zusammen. Immer auf der Suche nach neuen Klängen und Spielweisen ihrer Instrumente kreieren sie ihren eigenen Sound, bei dem die Geige auch mal zum Cavaquinho wird, der Kontrabassist sich in ein Perkussionsinstrument verwandelt und die Querflöte Beatbox kann. Die beiden Stimmen von Elena la Conte und Kristina van de Sand ergänzen die groovigen Basslinien von Walter Areia, dessen Kompositionen das eklektische Repertoire aus Jazz, Chanson, brasilianischer und afrikanischer Musik sowie europäischer Folklore bereichern.

Am Samstagnachmittag spielen B-Mesmo das Familienkonzert "Der Gesang des Wals".

Zeit: Samstag, 19 Uhr
Ort: Kneipe


Folknfusion2018 vorlaeufiges Plakat

Förderer des Festivals
30-42_Alex.photos.jpg

Es werden Helfer*innen für das Festival gesucht! Schreibt ab Mitte Oktober eine Mail an fnfhelfer@gmail.com.