[Psychedelic Cumbia]
Kolumbien

Meridian Brothers sind eine Avantgarde-Band aus Bogóta. Über treibende, lateinamerikanische Rhythmen wie Cumbia und Vallenato werden Versatzstücke anderer Stile gelegt: von Funk über Elektropop bis hin zu Minimal Techno. Synthesizer-Melodien aus dem 60er-Plattenkasten geben dem Sound der Meridian Brothers den psychedelischen Kick.

Eblis Álvarez gründete Meridian Brothers 1998 als Soloprojekt. Zu dieser Zeit finanzierte sich das Projekt über den Verkauf selbstproduzierter Musikkassetten auf dem Schwarzmarkt Bogótas. Später flossen Elemente kolumbianischer Musik ein – Cumbia- und Vallenato-Rhythmen schlängelten sich unter die Gitarrenrifs, experimentelle elektronische Klanglandschaften breiteten sich aus.

Meridian Brothers wuchsen 2009 für Live-Auftritte zu einer fünfköpfigen Band mit Bass, Gitarre, Percussion und Saxophon. Seit der Veröffentlichung des 2012er-Albums Desesperanza auf dem renommierten britischen Soundway-Label wird die Band auch international wahrgenommen. So spielten Meridian Brothers auf dem Roskilde-Festival und dem Les Transmusicales in Rennes.

www.meridianbrothers.com

Zeit: Freitag, 22.15 Uhr
Ort: Saal


Folknfusion2018 vorlaeufiges Plakat

Förderer des Festivals
22-DSC05762.jpg

Es werden Helfer*innen für das Festival gesucht! Schreibt ab Mitte Oktober eine Mail an fnfhelfer@gmail.com.